Go to Top
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vortrag und Dikussion „Faschismus und Rechtspopulismus-die völkischen Rechte damals und heute mit dem Soziologen Rainer Schreiber

29. April -- 15:30

€5

Der Soziologe Rainer Schreiber geht der Frage nach, woher der gewachsene Zuspruch für rechtsradikale Positionen in vielen Ländern Europas, aber auch den USA kommt. Dazu ist es unvermeidlich, beispielhaft das politische und ökonomische Umfeld zu charakterisieren, das den Aufstieg des Nationalsozialismus ermöglichte, um Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede zur heutigen Situation aufzuspüren. Schreiber sieht im deutschen Faschismus ebenso wie im modernen Rechtspopulismus verschiedene und doch gleiche Weisen, einer gesellschaftlichen Krisensituation mit extrem nationalistischer Politik zu begegnen. Bei allen Unterschieden in der ökonomischen und außenpolitischen Situation und den sich darauf beziehenden Konzepten ist allen radikal rechten Politikvarianten zweierlei gemeinsam: Die Behauptung einer völkischen Identität zum einen, das Recht auf die rücksichtslose Durchsetzung der darüber definierten „eigenen“ Interessen zum anderen. Gleich sind beide Versionen völkischen Wahns in den Methoden der Propaganda, die die Realität nur zum verschwommenen Ausgangspunkt unhaltbarer Behauptungen bis bösartiger Verleumdungen nimmt.

Es geht also um folgende Fragen:

    • Was war der deutsche Faschismus?
    • Weshalb war er erfolgreich an die Macht gekommen? Mit welchem Programm, in welchem wirtschaftlichen, sozialen und politischen Umfeld? Welche Rolle spielte dabei der Antisemitismus?
    • Was will der Rechtspopulismus von heute? Wodurch unterscheiden sich seine Ausgangssituation und sein Programm vom Faschismus alter Prägung? Welche Gemeinsamkeiten finden wir, welche Unterschiede?
    • Wie geht rechtsradikale Propaganda? Warum verfängt sie bei wem?
  • Was tun? Perspektiven, Gegenargumente, politische Gegenwehr

 

Der Referent: Rainer Schreiber arbeitet seit 35 Jahren als Soziologe in der beruflichen Bildung und Bildungsforschung. Diverse Lehraufträge und Veröffentlichungen zu verschiedenen politischen, ökonomischen und soziologischen Themen. In seinem letzten Buch „Religion, Volk, Identität? Das Judentum in der Falle des modernen Nationalismus“ (Alibri Verlag, 2014) geht Schreiber ausführlich auf die Charakteristika und Entstehungsbedingungen des Nationalsozialismus und seines rassistischen Antisemitismus ein.

Details

Datum:
29. April
Zeit:
15:30
Eintritt:
€5
Webseite:
http://www.schroeder-verlagsbuchhandlung.de

Veranstaltungsort

Wildflecken – Schroeder’s Buchcafé
Bischofsheimer Str. 27
Wildflecken, 97772 Deutschland
Telefon:
09745/9300180
Webseite:
http://www.schroeder-verlagsbuchhandlung.de/buchcafe.html