+49 (9745) 91 51 – 0 info@wildflecken.de

Autorenlesung: Andreas Egert liest aus seinem Buch „Fehlfarbenfroh“

Andreas Egert liest am 4. September 2022 aus seinem Buch „Fehlbarbenfroh“

In seinem Buch unternimmt Andreas Egert eine abenteuerliche Reise durch die Welt der von ihm publizierten Aphorismen der letzten 20 Jahre.

Denkbares und Undenkbares kommt zur Sprache: von der Politik zur Kunst, von der Einsamkeit zur Geselligkeit, vom Zeitgeist zum Weltgeist, vom Rundfunk zum Literaturbetrieb, von der Sprachskepsis zur Spracheuphorie, von der Philosophie zum aphoristischen Denken, vom Kalauer bis zum kleinen Essay.

Die Aphorismen wollen Muster, Konventionen und Denkfaulheiten kritisch und selbstkritisch entlarven und den Menschen da retten, wo er überhaupt noch zu retten ist. Im ersten Teil geht es um Aphorismen, die 2002 unter dem Titel fehlfahrbenfroh erschienen sind, im zweiten Teil sind neue Aphorismen unter dem Titel „gedankenlose“ vertreten, im dritten Teil werden in einem interaktiven Salon zwei Aphorismen, einmal von Franz Kafka, dann von Antoine de Rivarol im sozialen Netzwerk besprochen. Das Buch schließt mit einem Nachwort von Thomas Berger, der selber Aphorismen zum Besten gegeben hat.

Die Lesung findet statt in Schroeders Buchcafé um 15:30 Uhr.
Anmeldung erbeten unter: 09745-9300180 oder via Mail: schroederverlagsbuchhandlung@gmx.de

Datum

Sep 04 2022
Vorbei!

Uhrzeit

15:30

Veranstaltungsort

Schroeder´s Buchcafé, Wildflecken
Bischofsheimer Str. 27, Wildflecken
Kategorie